Versprechen

Unser Engagement

Unsere Verpflichtung zu mehr Nachhaltigkeit endet nicht vor unseren Werkstoren. Gemeinsam mit allen Mitarbeitenden engagieren wir uns regelmässig für Umwelt- und soziale Projekte in der ganzen Welt. Wo wir können, unterstützen wir lokale Gemeinschaften und eine nachhaltige Entwicklung vor Ort, von der Natur, Menschen und Tiere langfristig profitieren.



Trees of Life

Um der Natur etwas zurückzugeben und einen Teil unserer CO2-Emissionen zu kompensieren, hat die CALIDA in Zusammenarbeit mit dem Verein «Trees of Life» in Madagaskar bis jetzt insgesamt 18.000 Bäume gepflanzt. Tendenz: wachsend.

MAMbrella

Der Schweizer Verein «MAMbrella» bietet jungen Müttern und ihren Familien in griechischen Flüchtlingscamps eine Anlaufstelle während der Schwangerschaft und der vulnerablen ersten Phase nach der Geburt. Wir unterstützen «MAMbrella» mit kostenloser Wäsche für die Frauen.

Let the children Uganda

Im Jahr 2021 haben wir erstmalig den Schweizer Verein «Let the children Uganda» unterstützt. Rund 60 Menschen vor Ort wurde mit kostenloser Kleidung aus superleichten und atmungsaktiven Stoffen eine grosse Freude gemacht.

CALIDA Goat-House

Gemeinsam mit unserem Schweizer Kollaborationspartner und FTC® (Fair Trade Cashmere) haben wir in der chinesischen Region Shaanxi neue Ställe für die tierfreundliche Haltung von bis zu 50 Kaschmirziegen gebaut – in traditioneller Stampflehm-Methode, durch die die extremen Bedingungen vor Ort auf natürliche Weise ausgeglichen werden können.

100% Nature Relax

Fotocredits: HSLU, Thi My Lien Nguyen

CALIDA x HSLU Pyjama Capsule Collection

CALIDA hat gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Luzern eine einzigartige Pyjama Capsule Collection entwickelt. Denn Swissness, Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber kommenden Generationen sind die Leitlinien, nach denen CALIDA seit jeher produziert und Innovationen entwickelt. Neue Talente im Sinne einer aktiven Nachwuchsförderung einzubinden und gestalterisch am Entstehungsprozess einer neuen Kollektion mitwirken zu lassen, ist demnach nicht nur naheliegend, sondern auch konsequent.