Online Exklusiv - 10% Extra-Rabatt* ab 2 Artikeln im Final Sale

Sprache und Land

Zurück zu Sante/Selfcare

Beruhigende Düfte zum Schlafen: Duftnoten & ihre Wirkung

Wer bei Nacht immer wieder aufwacht oder Probleme beim Einschlafen hat, sollte einmal seine Schlafumgebung überprüfen. Dabei können nicht nur Ruhe, Ordnung und ein Zimmer ohne viele Ablenkungsmöglichkeiten zu einem besseren Schlaf beitragen; auch eine frische Raumluft und der Geruch im Schlafzimmer beeinflussen die Schlafatmosphäre zu grossen Teilen. Wir stellen dir einige beruhigende Düfte zum Schlafen vor, die als Aromatherapie für Entspannung sorgen.

von CALIDA

28. Juli 2023 • 7 Min. Lesezeit

Eukalyptus Pflanze

Bild Quelle: Diana Polekhina via Unsplash

5 Duftrichtungen für einen tiefen & erholsamen Schlaf

Du hast Probleme beim Einschlafen oder möchtest einfach nur die Atmosphäre in deinem Schlafzimmer optimieren? Wir stellen dir 5 verschiedene Duftrichtungen vor, die jeweils eine ähnliche Wirkung auf dein Gemüt und deine Stimmung haben. Dabei sorgen alle Düfte für Entspannung und Ausgeglichenheit, sodass du nachts besser schlafen kannst.

Natürlich kommt es bei der Wahl von Raumdüften auch stark auf deinen individuellen Geschmack an. Teste dich am besten einfach durch die verschiedenen Düfte durch oder probiere dich an unterschiedlichsten Duftkombinationen, um deinen persönlichen Favoriten für einen besseren Schlaf zu finden!

1. Klassische Beruhigung mit blumigen Düften wie Lavendel & Ylang Ylang

Der Duft von Lavendel ist der wohl bekannteste Geruch, wenn Ruhe und Entspannung gesucht werden. Die Pflanzenstoffe im Lavendelöl sorgen dabei nachweislich für den Abbau des Stresshormons Cortisol sowie für die Bildung des Glücks- und Schlafhormons. So hilft dir der Duft von Lavendel auf vielfältige Art und Weise dabei, am Abend abschalten und besser einschlafen zu können.

Ähnlich wie Lavendel hellen auch die frischen, weichen Düfte der asiatischen Pflanzen Ylang Ylang und Jasmin die Sinne auf und sorgen gleichzeitig für Entspannung. Das ätherische Öl von Ylang Ylang wirkt sich durch seine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung ausserdem positiv auf die Gesundheit aus. Deshalb wird die Pflanze vor allem in Indonesien auch zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt.

Frau trägt blaue Nachtwäsche mit Paisley-Muster aus der Serie 'Favourites Paisley' von CALIDA

Nachtwäsche aus der Serie "Favourites Paisley" aus einem Baumwoll-TENCEL™-Fasermix für ein besonders leichtes Tragegefühl.

2. Entspannung und Erdung durch Sandel- & Zedernholz

Du liebst den Geruch des Waldes und träumst von einer kleinen Holzhütte mit knisterndem Kamin? Diese Stimmung kannst du durch weiche, erdige Düfte wie Sandelholz, Zedernholz oder Vetiver nachahmen. Wie die Beschreibung schon verrät, wirken diese Düfte erdend; sie holen dich auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn du dich nach einem stressigen Tag in Gedankenkreisen verlierst und nicht abschalten kannst.

Da die würzigen und schweren Düfte für empfindliche Menschen zu intensiv sein und zu Kopfschmerzen führen könnten, ist die Wahl natürlicher und hochwertiger Öle das A & O. Zudem sollten die Düfte richtig dosiert sein, um in einen erholsamen Schlaf zu finden. Teste dich am besten langsam, Tropfen für Tropfen an die richtige Menge der ätherischen Duftöle heran.

3. Ausgeglichenheit durch Zitrusdüfte wie Bergamotte & Orange

Auch wenn spritzige zitrische Düfte wie Mandarine, Orange und Bergamotte eher für ihre aufhellende und belebende Wirkung bekannt sind, können sie auch die Atmosphäre im Schlafzimmer optimieren. Gerade wenn du am Abend häufig angespannt oder gestresst bist, sorgen Bergamotte & Co. für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin. So helfen dir die Zitrusdüfte dabei, ausgeglichener, entspannter und ohne negative Gedanken ein- und durchzuschlafen.

4. Angenehme Frische aus dem Duft von Melisse oder Eukalyptus

Damit im Schlafzimmer eine frische Raumluft herrscht, ist ein gründliches Durchlüften vor dem Schlafengehen Pflicht. Leidest du in der Nacht trotz frischer Luft und sauberer Bettwäsche häufig an einer verstopften Nase oder nächtlichem Schnupfen, so können dir auch Düfte wie Eukalyptus, Melisse und Kamille helfen. Durch ihre Frische und die Pflanzenstoffe in den ätherischen Ölen kannst du wieder durchatmen, was dich besser schlafen lässt. Zudem sorgen die Heilpflanzen auch für mentale Ausgeglichenheit.

5. Süsse Träume mit Vanille- & Kakao-Düften

Süssliche Düfte wie Vanille oder Schokolade sind sicherlich nicht für jeden die richtige Wahl. Insbesondere Menschen, die bei schweren Düften zu Kopfschmerzen neigen, sollten hier auf die Dosierung achten und nachts ggf. das Fenster offenlassen, damit die Raumluft nur eine leichte Vanille- oder Kakao-Note annimmt. Diese wiederum kann dann für eine besondere Wärme und Ruhe im Schlafzimmer sorgen, was zu einem besonders erholsamen Schlaf beiträgt.

Als Spray, Kerze oder Duftlampe? So wirken Raumdüfte am besten!

Ob du dein Schlafzimmer mit Raumspray besprühst, Duftkerzen oder Aroma-Diffuser aufstellst, bleibt natürlich dir überlassen. Vor allem bei Kerzen solltest du jedoch auf natürliche Inhaltsstoffe in Form von biologischen Ölen und Bienenwachs achten, anstatt günstige Kerzen zu wählen, die synthetische Düfte enthalten und schnell zu Kopfschmerzen führen. Zudem solltest du die Kerzen vor dem Schlafengehen immer auspusten, um die Brandgefahr zu reduzieren.

Raumsprays wiederum sind in aller Regel mit mehreren ätherischen Ölen angereichert. Die günstigere Alternative ist es, die ätherischen Öle einzeln zu kaufen und sie entweder selbst als Raumspray zusammen mit Wasser in eine Sprühflasche oder pur in den Aroma-Diffusor zu geben. Dieser macht meist einen intensiveren Geruch, der länger anhält als der Duft von Raumsprays oder Duftkerzen.

Entdecke die neusten Pyjama-Styles für maximalen Komfort und einen erholsamen Schlaf:


Entdecke weitere Themen aus unserem Blog, die dich interessieren könnten: