TEXTIL-PFLEGETIPPS

Damit Sie sich möglichst lange an Ihrer Wäsche erfreuen können

Achtung: Kalk

Wenn Ihr Lieblingspyjama sich plötzlich hart anfühlt, kann sich Kalk auf den Fasern abgelagert haben. Eine Kalklösetablette oder einen Schuss Essigessenz beim letzten Spülgang schlägt den Kalk aus der Wäsche und hält die Maschine fit. Und keine Sorge, der Geruch verfliegt.

Ohne Weichspüler

Bei zarter Wäsche aus MicroModal® keinen Weichspüler verwenden, die die Fasern sonst verkleben. Weichspüler reduziert auch den Glanz von Wolle und Seide, daher ist es besser, für diese Materialien ein Shampoo zu verwenden. Daher weisse Wäsche lieber an einem schattigen Platz trocknen

Grauschleier?

Hat Ihre Wäsche mit der Zeit einen Grauschleier erhalten? Benutzen Sie ein Waschmittel für Gardinen und Ihre Wäsche wird wieder strahlend weiss. Weisse Wäsche kann auch bei zu starker und zu langer Sonneneinstrahlung vergilben, daher weisse Wäsche lieber an einem schattigen Platz trocknen.

Bitte wenden!

Farben und Oberflächen werden geschont, wenn man die Kleidungsstücke zum Waschen auf die Innenseite dreht.

Schonendes Waschen

Wählen Sie keine höhere Waschtemperatur als auf dem Pflegeetikett angegeben. Zu heisses Waschen schädigt Fasern und Passform. Niedrige Waschtemperaturen schützen die Umwelt und sind gut für Ihren Geldbeutel.

Color-Waschmittel

Bei Produkten mit hochwertigen Fasermischungen wie Modal oder Tencel empfehlen wir Ihnen Color-Waschmittel zu verwenden. Sie finden jeweils auf dem Etikett einen entsprechenden Hinweis.

Pflegehinweise

Was bedeuten eigentlich die ganzen Bildchen auf den Etiketten?